Zu Ehren der Gründungsmitglieder der Berg- und Hüttenleute Freiberg veranstaltete die Freiberger Aktivitas vom 29. bis 31. Oktober 2021 ein Festwochenende. Leider war es aufgrund der pandemischen Lage sowie des begrenzten Platzes auf dem Haus nicht möglich Euch alle einzuladen. Von einer Feier im „kleinen Kreis“ wollten wir dennoch nicht ablassen.

Das Wochenende startete am Freitag mit einer Exkursion in das Westerzgebirge, genauer in den Ort Aue-Bad Schlema. Bb Patrick Reimann organisierte diesen Exkursionstag, ihm gilt ein besonderer Dank. Hierbei besuchten die Aktiven sowie unsere AHAH Thomas Kießner, Werner Boehm und Maximilian Hertrampf die Nickelhütte Aue – einen Recyclingbetrieb, welcher Nichteisenmetalle, Vanadium, Kupfer und Nickel aus Produktionsrückständen extrahiert. Die Nickelhütte Aue ist einer der größten und ältesten Arbeitgeber der Region. Zu Beginn erhielten wir einen Vortrag und einen Einblick in die Unternehmensgeschichte sowie die breite Produktpalette und den damit verbundenen verschiedenen Prozessen. Abgerundet wurde dieser Exkursionspunkt durch eine Werksführung.

Ein kulinarischer Höhepunkt durfte hierbei natürlich nicht fehlen: Das Mittagessen wurde in der typisch bergmännisch eingerichteten Gaststätte „Zum Füllort“ in Bad Schlema eingenommen. Dort trafen wir auch unseren AH Kenny Auerswald. Im Anschluss besichtigten wir das Wismut-Museum, welches die Geschichte der Sowjetisch-Deutschen Aktiengesellschaft (SDAG) „Wismut“ von den Anfängen bis zum heutigen Sanierungsstand dokumentiert. Die Einblicke, welche wir in die Arbeits- und Lebensbedingungen der Uranerzkumpel sowie die Umweltauswirkungen für die Region erhielten, waren sehr eindrucksvoll.

Danach machte sich die Exkursionsgruppe wieder zurück auf den Weg nach Freiberg. Der Abend wurde an einem für die Freiberger geschichtsträchtigen Ort vollzogen – im „Schankhaus 1863“, der früheren Gaststätte „Zum Fuhrmann“. In dieser Lokalität wurden am 25. Oktober 2011 die Berg- und Hüttenleute Freiberg von zwölf BbBb gegründet. Viele der Gründungsmitglieder durften wir an diesem Wochenende wieder in Freiberg begrüßen. Nach einem deftigen Essen und einigen Bieren verlegten wir die Veranstaltung auf unser Haus, wo im Anschluss das Treffen der besonders durstigen BbBs stattfand.

Am Samstag folgte nach einem reichhaltigen Frühstück eine kleine Stadtführung durch Freiberg, bei der die Aktiven den AHHD die Neuerungen in der Stadt sowie das Unigelände zeigten. Währenddessen wurde auf unserem Haus das Abendessen vorbereitet, welches am Abend gut genossen wurde. Wie für Freiberg typisch wurden verschiedenste Köstlichkeiten auf dem Grill zubereitet. Nachdem alle BbBs gesättigt waren, begann der Festkommers im Conventsaal. Gefüllt mit vielen Reden, netten Gesprächen und leckerem Bier wurde der Festkommers von unserem ersten Vorsitzenden, Bb Hannes Brückner, geschlagen.

Am Sonntag fand das Wochenende mit einem bayrischen Frühstück, mit Weißbier, Brezeln, Obazter und Weißwürsten, ein würdevolles Ende. Wir als Freiberger Aktivitas bedanken uns bei allen Anwesenden für das gelungene Wochenende!

Besonders danken wir den Gründungsmitgliedern, welche vor 10 Jahren den Grundstein für den Freiberger Standort legten, von dem wir heute alle profitieren. Wir danken weiterhin herzlich unseren AHAH Rolf Middendorf und Friedrich Wilhelm Wellmer sowie den Vertretern des AH-Vorstandes, Joachim Blank, Thomas Kießner und Werner Boehm, für ihr Kommen und für die Vielzahl an Geschenken!

Des Weiteren hoffen wir, dass in Zukunft wieder größere Veranstaltungen in Freiberg stattfinden können und wir auch mehr AHHD sowie Aktive der anderen Standorte begrüßen dürfen. Bis dahin wünschen wir allen ein donnerndes und gesundes Vivat Crescat Floreat und Glück Auf aus Freiberg!

Bb Max Röthel